Parkinsonstudie - Klinik am Haussee » Anerkannte Parkinson-Spezialklinik

Klinische Anwendungsbeobachtung über die Wirkung und Verträglichkeit der hhp Massageliege

Die Studie wurde durchgeführt von Chefarzt für Neurologie Dr. med. Christoph Bucka und Chefarzt für Orthopädie Dr. med. Horst Reich.

Im Rahmen einer klinischen Anwendungsbeobachtung in der Klinik am Haussee Feldberg wurde die Wirksamkeit der hhp Massageliege als Therapieergänzung zu Physio- und Sporttherapie sowie weiteren physikalischen Anwendungen untersucht.

Insgesamt nahmen 54 Patienten mit orthopädischen, neurologischen und psychosomatischen Beschwerdebildern an der als Fragebogen gestalteten Untersuchung teil.

  • Orthopädie: Wirbelsäulensyndrome überwiegend LWS, HWS, Rheuma, Polytrauma, Bandscheibenvorfall, Hüft TEP, Coxarthrose
  • Neurologie: Multiples Sklerose, Morbus Parkinson, Diabetische Neuropathie
  • Psychosomatik: Depression, Angst, Migräne, Tinnitus

24 Männer und 30 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 51,8 Jahren erhielten während einer durchschnittlichen mittleren Aufenthaltsdauer von 4,3 Wochen 2 – 4 Behandlungen mit der medizinischen Massageliege pro Woche.

Die Patienten wurden zur Schmerz- und Beschwerdestärke vor und nach den Behandlungen und nach der Verträglichkeit und Wirkung der Massagetherapie befragt.

Resultate

81,5 % der Patienten (44 von 54) gaben eine gute bis sehr gute Verträglichkeit an. Im Rahmen der Behandlung mit der hhp-Massageliege konnte der Anteil von Patienten mit mittleren bis starken Schmerzen von 61,1 % (33 von 54) auf 27,8 % (15 von 54) reduziert werden.

Vor der Behandlung lag der Anteil von Patienten mit keinen bis geringen Schmerzen bei 16,6 % (9 von 54) nach der Behandlung bei 48,1 % (26 von 54). Die Beschwerden konnten somit für einen Großteil der Patienten in einen schmerzärmeren bis schmerzfreien Korridor verschoben werden. Entsprechend schätzen 68,5 % der Patienten (37 von 54) die Wirkung der Therapieform als gut bis sehr gut ein.

Home | Kontakt | Anreise | Impressum